Kundenmagazine sind „was Handfestes für den Pausenmoment“

Im Gespräch mit Kommunikationsdesigner Jörg Preusser

Eine gute Text-Bild-Interaktion ist eines der Mantras unseres PR-Alltags. Das gilt für sämtliche Textformen: vom kurzen Social Media Post bis hin zu Artikeln für Corporate-Medien. Worauf kommt es beim Zusammenspiel der textlichen und grafischen Gestaltung beispielsweise von Kundenmagazinen an? Darüber sprachen wir mit Jörg Preusser, Diplom-Designer aus Köln. „Kundenmagazine sind „was Handfestes für den Pausenmoment““ weiterlesen

Social-Media-Strategie: Was posten, wenn Content fehlt?

Fremdcontent kreativ „klauen“

Wer kennt es nicht: Der nächste Post für die firmeneigenen Social-Media-Kanäle wie Twitter, Facebook, LinkedIn und Co ist längst überfällig; es passiert im Unternehmen aber gerade „so rein gar nichts“, das man posten könnte?! … Was tun?
Nichts posten und einfach abwarten ist definitiv der falsche Weg. Denn bei Social Media ist es wichtig, eine konstante Frequenz aufrechtzuerhalten, will man als Unternehmen von den Möglichkeiten der sozialen Netzwerke profitieren und eine hohe Reichweite erzielen. Es bleibt also nur Plan B: Fremdcontent nutzen. Aber richtig, bitte!

„Social-Media-Strategie: Was posten, wenn Content fehlt?“ weiterlesen

PR-Tool Anwenderbericht: Storytelling aus Kundensicht

Was bei Aufbau und Inhalt zu beachten ist

Als PR-Experten sind wir dann erfolgreich, wenn unsere Kunden mit ihren Produkten und Dienstleistungen in der Öffentlichkeit als glaubwürdig und Spezialist auf dem jeweiligen Fachgebiet wahrgenommen werden. Der Anwenderbericht ist ein beliebtes PR-Tool, um ein solches Bild zu zeichnen.

„PR-Tool Anwenderbericht: Storytelling aus Kundensicht“ weiterlesen

Storytelling

Von der Kunst Geschichten zu erzählen

PR-Leute wissen, dass spannende Geschichten der Grundstein für erfolgreiche PR sind. Aber das Garn, um diese Geschichten zu stricken, ist nicht immer leicht zu finden. Vor allem bei unternehmensbezogenen Themen muss man schon mal einige Zeit suchen bis sich geeigneter Inhalt auftut. Nicht schlimm, denn es kommt ja auch darauf an, die richtig interessanten Stories auszugraben. Selten verläuft eine Geschichte geradlinig, ohne Höhen und Tiefen –  das macht sie für den Leser zum Gähnen langweilig.

Weiterlesen…