Fachwissen ist entscheidend

Es gibt viel zu tun. Die IT-Branche boomt; die Umsätze gerade mit IT-Services steigen. Der immer noch bestehende Fachkräftemangel führt zu einem hohen Wettbewerbsdruck in der Branche. Es führt kein Weg daran vorbei, sich mit professioneller PR zu behaupten.

Wie bei jeder Branche ist Fachwissen entscheidend. Nur wer sich im IT-Fachjargon auskennt und weiß, was zum Beispiel ein Server, Router oder Switch ist, ist als PRler dort gut aufgehoben. Die besondere Herausforderung der IT-Branche: Sie ist extrem schnelllebig, die technologischen Innovationszyklen rasant. Die sogenannte dritte Plattform mit ihren Technologien Mobile Computing, Cloud-Dienste, Big Data und Analytics bringt vielen Bereichen starkes Wachstum und Innovationen, aber auch viele neue Begrifflichkeiten im Zuge neuer Produktentwicklungen mit sich. Wer nicht das Geschehen verfolgt, verliert schnell den Anschluss. Dabei geht es nicht nur um Produkt-, Branchentrends, sondern auch um politische und gesetzliche Diskussionen rund um Cybercrime, neue IT-Sicherheitsgesetze und vieles mehr.

Zielmedien verstehen

Ebenso wichtig ist es, die Zielmedien zu verstehen. Manche Themen eignen sich für die „harte“ IT-Fachpresse mit Interesse an technologisch tiefgehenden Texten. Computer Reseller News ist nicht gleich Computerwoche und die IX nicht gleich die c’t. Konzentriert sich die Zeitschrift eher auf technologische Themen und sind Details gefragt, oder geht es eher um eine breitere Auseinandersetzung mit einem Thema? Nimmt die Zeitschrift Anwenderberichte (sogenannte Best Practices bzw. Case Studies) oder gibt es dafür kostenpflichtige Sonderhefte? Ein guter Kontakt zu den Journalisten ist entscheidend.

Nicht werblich und exklusiv

Journalistisch geschrieben und exklusiv – das sind die Parameter für heute. Wer werblich sein Produkt anpreisen will, wird meist abgelehnt. Mal reicht es vielleicht für eine kleinere Produktnews. Wesentlich erfolgsversprechender sind Fachbeiträge, die technisches Fachwissen mit kurzen Anwendungsbeispielen kombinieren. Dabei wird zunehmend Exklusivität verlangt, d.h. der Beitrag darf nur für dieses eine Medium geschrieben sein und nicht einem anderen (auch nicht in veränderter Form) angeboten werden. Der Grund liegt auf der Hand: IT-Medien befinden sich in einem starken Konkurrenzkampf zu ihren „Mitkonkurrenten“ und positionieren sich dadurch, dass bei ihnen ausschließlich neuwertige Inhalte zu lesen sind.

Social Media – ein Muss

Ohne Social Media – Facebook/Google+, Twitter, YouTube, Xing/LinkedIn bzw. einen Corporate Blog – ist der PR-Auftritt eines IT-Unternehmens heutzutage nur halb so gut. Wer im Internet nicht mit professionellen Auftritten präsent ist, der hat es schwer. Sie sind Imagefaktor und gewährleisten, sofern die Website gut verschlagwortet ist (Keywords), auch eine bessere Auffindbarkeit. Potenziellen Mitarbeitern geben sie darüber hinaus die Möglichkeit, sich ein Bild vom Unternehmen zu verschaffen, und bestehenden Mitarbeitern, sich stärker mit ihrem Unternehmen identifizieren zu können. Denn auch Mitarbeiter können Blogbeiträge verfassen oder an der Pflege eines Facebook-Auftritts mitwirken.

Content: fokussiert und dosiert

Fazit: Ohne eine professionelle PR haben IT-Unternehmen es schwer, sich im Wettbewerb zu behaupten und Flagge zu zeigen. Die Branche entwickelt sich rasant – so wie die Geschäftsmodelle der Unternehmen auch. Das Erzeugen bzw. richtige Platzieren von Content stellt viele dabei vor eine große Herausforderung. Statt eine Vielfalt von Themen zu bedienen, ist es oft besser, sich auf einige wenige zu fokussieren und diese über verschiedene Kanäle dosiert und abwechslungsreich zu kommunizieren. Ohne eine Strategie funktioniert das aber nicht.

2 Gedanken zu “PR für die IT-Branche – ist doch einfach!?

  1. Liebe Frau Brabeck!
    Danke für den Artikel.
    Es ist ja im Grunde wie bei allen PR-Themen: Ohne ein gewisses Fachwissen -was das Thema angeht- geht es nicht… Ebensowenig ohne die entsprechenden (persönlichen) Journalistenkontakte…. UND: zu werblich geht schon mal gar nicht 🙂
    Ich freue mich auf weitere interessante Artikel.
    Viele Grüße
    Verena Bender

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s