Das Notfallhandbuch als Kommunikationsgrundlage im Krisenfall

Sicher durch die Unsicherheit

So vielfältig Unternehmenskrisen auch sind, eine Gemeinsamkeit gibt es immer: Erleben will sie niemand, behalten erst recht nicht! Im Krisenfall musst du deshalb einen kühlen Kopf bewahren, lösungsorientiert handeln und vor allem auch durchdacht kommunizieren. Nur so kannst du eine Krise bestmöglich überwinden.

Wie verhinderst du, dass im schlimmsten Fall alle Beteiligten kopflos „durch die Gegend rennen“, dass Fehler in der Kommunikation die Lage noch verschlimmern oder sie erst zu einer waschechten Krise machen?

Damit du weißt, was du tust: das Krisenhandbuch

Ein wichtiges Handwerkszeug für eine gute Krisenbewältigung ist das Notfallhandbuch (oder auch Krisenhandbuch). In ihm finden alle Beteiligten das Notwendige, um die Krise bestmöglich zu meistern – sofern es ein gutes Exemplar ist.

Das sind die wichtigsten Inhalte im Krisenhandbuch:

  • Unternehmenskrisen erkennen: mögliche Krisenszenarien (Wahrscheinlichkeiten und Auswirkungen)
  • Zuständigkeiten (Krisenstab) und Alarmierungsprozesse
  • Checklisten für erste wichtige Maßnahmen (und Folgemaßnahmen)
  • aktuelle Kontaktdaten (interne und externe Zielgruppen)
  • Mustervorlagen für die Kommunikation (intern und extern)

Im Krisenfall gewappnet sein: Individualität punktet

Schaffst du es, diese Aspekte des Handbuchs optimal auszuarbeiten, bist du im Krisenfall bestmöglich gewappnet: Du kannst schnell und kontrolliert agieren, deine Kommunikation verläuft geordnet. Selbstverständlich müssen die einzelnen Inhalte individuell auf dein Unternehmen zugeschnitten sein – zu groß sind die Unterschiede allein, wenn es um mögliche Krisenszenarien und deren Auswirkungen oder auch um die zu berücksichtigenden Zielgruppen bei der Kommunikation geht. So ermöglicht dir beispielsweise erst die klare Definition von Zielgruppen die Vorbereitung guter Mustervorlagen für Pressemitteilungen, (Social Media-) Statements, Bürger- und Kundeninformationen. Es ist außerdem wichtig, dass das Krisenhandbuch immer auf einem aktuellen Stand ist. Nur dann ist es DER Leitfaden, um gerade zu Beginn einer Krise handlungsfähig zu sein.

Du hast die Notwendigkeit eines Krisenhandbuchs erkannt, weißt aber nicht so recht, wie du es anpacken sollst? Als Kommunikationsagentur unterstützen wir gerne rund um das Thema Krisenprävention und Krisenkommunikation! Denn: Auch wenn „…denn sie wissen nicht, was sie tun“ James Dean 1955 zum Ausnahmestar machte, sollte dein Unternehmen im Krisenfall besser nicht mit dem Filmtitel in Verbindung gebracht werden.  Also lieber vorbereitet sein!

P.S.: Hier findest du einige Beispiele, wie es besser nicht laufen sollte: „4 Worst Cases der Krisenkommunikation“! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s