Nützliche Community? Oder doch eher „Schweigen im Walde“?

Google+ ist eines der größten und schnell wachsenden sozialen Netzwerke. Aber wie wichtig ist es wirklich? Ist es ein Haufen von Karteileichen oder tatsächlich eine ernst zu nehmende Social Media Plattform?

Vorab: Google+ ist bedeutend, allein unter SEO-Gesichtspunkten. Aktiv genutzte Google+-Profile tauchen sehr weit oben – auf Seite 1 – in der Google-Suche auf. Unternehmen, die ihr Profil geschickt mit weiteren Seiten verknüpfen, bekommen zum Beispiel Pluspunkte und rangieren weiter oben. Neben der Verlinkung zur eigenen Firmen-Website ist es empfehlenswert, sich mit anderen sozialen Plattformen sowie mit der Seite der Google-Tochter YouTube zu verbinden.

Viele Unternehmen haben daher Google+ für sich entdeckt und in ihre Kommunikation über soziale Netzwerke integriert. Die erfolgreichsten User und Profile findet man übrigens unter http://gpluscharts.de/.

Google+ für Unternehmen: Die Vorteile

Mit dem Unternehmensprofil auf Google+ haben Firmen vielfältige Möglichkeiten: Sie ordnen ihre Kontakte bestimmten Kreisen hinzu und können mit diesen auch gezielt kommunizieren. Sei es nach Themen, Regionen oder Art eines Kontaktes: Informationen können so auch exklusiv bestimmten Kreisen zugänglich gemacht werden, was ihre Wertigkeit erhöhen kann.

Der Austausch zu Fachthemen funktioniert gut über Communities: Offen oder geschlossen, thematisch eingegrenzt, sind hier Diskussionen möglich, an denen Privatprofile und Unternehmen teilnehmen können. So tummeln sich beispielsweise eine große IT-Gemeinde sowie zahlreiche Special Interest-Gruppen auf G+.

Sinnvoll für den B2B-Bereich ist auch die Organisation von Hangouts: Hangouts sind Konferenzen, in die die Teilnehmer sich per Internet, Smartphone oder Tablet einwählen. Diese Art der Videokonferenz eignet sich etwa für Pressegespräche oder Produktpräsentationen. Voraussetzung ist, dass jeder Teilnehmer und nicht die Firma über ein G+ Profil verfügt – woran es in Deutschland zumindest noch scheitern könnte.

Schließlich gilt auch für einzelne Beiträge immer der SEO-Bonus: Themen, die Unternehmen auf G+ lancieren, sind auch über die Google-Suche besser zu finden. Eine strategische Vorgehensweise und die stringente Verteilung der richtigen Keywords sind allerdings ein Muss für regelmäßiges Posten.

Google+ für Unternehmen: Nachteile aus PR-Sicht

Im Selbstversuch stellen User zunächst fest, dass die meisten ihrer Partner, Kunden und potenziellen Interessenten zwar auf G+ vertreten, deren Präsenzen aber häufig verwaist sind: Die Anzahl der Follower rangiert nicht selten im einstelligen Bereich, oder der letzte Beitrag liegt zwei Jahre zurück. Kurzum: Das Profil wurde ganz offensichtlich aufgegeben. Jede Unternehmenskommunikation täte jedoch gut daran, ihr Profil dann lieber ganz zu löschen, als es in so einem Zustand zu belassen. Die negative PR-Wirkung einer solch inaktiven Seite ist nicht zu unterschätzen.

Die Herausforderung für viele: Das Handling der Seite fällt auf Anhieb nicht so leicht wie bei Facebook oder anderen Netzwerken. Auch ist das Design nicht so einladend wie etwa Facebook oder Instagram – der Spaßfaktor kommt also eindeutig zu kurz, was User wiederum auf andere Plattformen führt. Profile können als Personen, Unternehmen oder Communities erstellt werden – nicht immer einfach, aber sinnvoll, da so die Zielgruppen bestmöglich eingegrenzt werden können.

Aus PR-Sicht ist der größte Nachteil von Google+, dass oft auf Beiträge wenige Interaktionen erfolgen – da ja viele User und auch Follower selten oder nie auf der Plattform vorbeischauen. So geht zwar das Hinzufügen von Personen in die eigenen Kreise schnell, wird aber selten erwidert. Das eigene Netzwerk wächst langsam.

Das Fazit für Unternehmen auf Google+

Google+ ist ein wichtiges Netzwerk, das im Social Media Mix von Unternehmen nicht fehlen sollte. Sein Potenzial ist jedoch noch lange nicht ausgeschöpft – es wird sich zeigen, ob die Web Community dies künftig angeht oder ob durch das Weiterziehen vieler User zu Instagram, Pinterest oder Snapchat  die Relevanz aus inhaltlicher Sicht weiter verloren geht.

3 Gedanken zu “Google+ für Unternehmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s