Corporate Social Responsibility

Soziales Engagement ist uns wichtig

VOCATO gibt es nun seit 22 Jahren. Neben unserer Alltagsarbeit für unsere B2B-Kunden war uns soziales Engagement immer schon wichtig. Auch kleine Firmen wie wir können einen sinnvollen Beitrag zur Allgemeinheit leisten, und das nicht nur in Krisensituationen. Wir möchten Euch zwei Projekte kurz vorstellen:

Social-Media-Workshops für die AWO Köln

Die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Köln e. V. gehört zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Aufgrund seiner Geschichte und seines gesellschaftspolitischen Selbstverständnisses ist er ein Wohlfahrtsverband mit besonderer Prägung. In ihm haben sich Frauen und Männer als Mitglieder und als ehren- und hauptamtlich Tätige zusammengefunden, um in unserer Gesellschaft bei der Bewältigung sozialer Probleme und Aufgaben mitzuwirken und um den demokratischen, sozialen Rechtsstaat zu verwirklichen. Zu den Aufgaben der AWO zählt auch die Integration von Langzeitarbeitslosen in den beruflichen Alltag – zum Beispiel über das verpflichtende Angebot von Weiterbildungen in verschiedenen beruflichen Bereichen. Genau an dieser Stelle sind wir eingestiegen. Im Rahmen von Social-Media-Workshops sprechen wir über Chancen und Risiken bei der Nutzung von Social-Media-Plattformen, Fake News, Rechtsverletzungen und gehen dabei auch auf die einzelnen relevanten Kanäle ein, die die Teilnehmer:innen für ihre berufliche Weiterentwicklung gebrauchen können. Aufgrund der Corona-Pandemie waren es beim letzten Mal sechs Teilnehmer:innen. Die meisten von ihnen waren sehr interessiert und brachten sich auch aktiv mit ein. Den nächsten Workshop planen wir für den Herbst. Wenn die Inzidenzzahlen einen Präsenztermin nicht zulassen, halten wir unseren Workshop virtuell.

Foto: Christine Tillmann, Leiterin der JobBörse Innenstadt mit VOCATO bei der AWO Köln

Gefunden haben wir diese Möglichkeit des sozialen Engagements auf dem Kölner Marktplatz. Auf diesem treffen sich Vertreter:innen aus Wirtschaftsunternehmen und gemeinnützigen Organisationen zusammen. Im lockeren Speeddating-Format knüpfen sie Kontakte und Engagement-Kooperationen für einen guten Zweck. Es war unglaublich wieviel Interesse es an unseren Dienstleistungen für PR & Social Media gab. Leider konnten wir nicht allen Bitten nachkommen. Einer weiteren Bitte aber schon, dem Wunsch von FinK, einer Beratungsstelle für Familien in krankheitsbedingten Krisen.

PR- und Kommunikationsideen für FinK, Beratungsstelle in Erftstadt

Die Beratungsstelle FinK des Hospiz-Vereins Erftstadt unterstützt Familien aus dem Rhein-Erft-Kreis in schwierigen Lebenssituationen, ausgelöst durch krankheitsbedingte Krisen. Das Team berät professionell und kostenfrei mit Beratungsgesprächen und vermittelt Kontakte zu anderen Unterstützungsmöglichkeiten. Neben der hauptamtlichen Leiterin, Julia Mauersberger, arbeiten rund zehn ehrenamtliche Frauen und Männer vor und hinter den Kulissen. Den Mitarbeitenden dort ist es eine Herzensangelegenheit, die Familien zu begleiten. Wir von VOCATO wollten natürlich gerne helfen, um diese tolle und wichtige Arbeit bekannter zu machen. Im Rahmen eines virtuellen Meetings mit der Leiterin und einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin ebneten wir daher den Weg für verschiedene Kommunikationsmaßnahmen:

  • Festlegen von Zielgruppen und Zielen
  • Social-Media-Arbeit: Anlässe fürs Posten, Kampagnenplanung, Hilfestellungen beim Community Management, Hinweise für die Verwendung von Bildmaterial
  • Medienarbeit: Recherche von lokalen Medien, Tipps für Kontakt mit Redakteuren, Themenplatzierung und Storytelling
Die Ehrenamtliche Uta Jendl, die Leiterin Julia Mauersberger und der Ehrenamtliche Albert Fröhlich (v.l.n.r.)

Frau Mauersberger und ihr Team sind bereits fleißig dabei, die Maßnahmen umzusetzen. Wir hoffen, FinK dadurch bekannter zu machen, sodass betroffene Familien eine Anlaufstelle finden und die Beratungsstelle, die sich ausschließlich von Spenden finanziert, auch weiterhin so wertvolle Arbeit leisten kann.

Darüber hinaus engagiert sich VOCATO auch regelmäßig finanziell in für uns wichtigen sozialen Projekten auf lokaler aber auch auf internationaler Ebene. Dazu zählen Vereine wie die Lebenshilfe Köln, der Verein Zartbitter, ein Kinderhospiz sowie weitere Hilfsstellen für Familien in Not sowie diverse Schulen und nationale/internationale Hilfsprojekte. Denn „Gemeinsam sind wir stark!“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s